ASLAN ORIGINALTHERAPIEN

Brainfood - Durch richtige Ernährung geistig fit bis ins hohe Alter

„Der Mensch ist, was er isst“

Mit der richtigen Ernährung kann man die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit beeinflussen und sich vor Krankheiten schützen. Es besteht überhaupt kein Zweifel: Die Ernährung beeinflusst unser Gehirn!


Jedes Organ des menschlichen Körpers wird vom Gehirn gesteuert. Die Impulse des Gehirns sind in bestimmten Zentren gesammelt, werden aber vor der Weiterleitung noch durch Relaismechanismen von wiederum anderen Zentren im Gehirn mitgesteuert. Die Impulsweitergabe kann sowohl willentlich (z. B. ein tiefer Atemzug) als auch automatisch (Atmen in der Nacht) erfolgen.

 

„Die Weisheit kann man nicht mit dem Löffel essen“

Das funktioniert tatsächlich nicht, aber wer sich besser konzentrieren und sich mehr merken kann, bringt auf alle Fälle eine bessere Leistung. Mit der richtigen Ernährung lässt sich das Potential der geistigen Kraft voll ausschöpfen und bis ins hohe Alter bewahren.

 

Wie? Dafür bekommen Sie hier ein paar Tipps:

 

Das Gehirn braucht ausreichend Sauerstoff.

Für den optimalen Sauerstofftransport sorgen Eisen und Chlorophyll. In folgenden Lebensmitteln sind diese beiden wichtigen Stoffe zu finden: z. B. alle grünen Pflanzen, Oliven, rote Fleischsorten, Kürbiskerne, Hafer und Weizenkeime. Folgende Lebensmittel sollten Sie meiden: Gepökeltes Fleisch und gepökelte Wurst und Wurstwaren.

 

Das Gehirn braucht ausreichend Flüssigkeit.

Ideale Flüssigkeitsspender sind Wasser, Mineralwässer und ungezuckerte Tees. Alkohol und Kaffee sollten nicht in großen Mengen zu sich genommen werden, genau so wie alle gezuckerten Getränke.

 

Das Gehirn braucht ausreichend Kohlenhydrate.

Sie garantieren einen stabilen Blutzuckerspiegel. Er ist die Basis für eine optimale Leistungsfähigkeit und ein hohes Konzentrations- und Lernvermögen Besonders geeignete Lebensmittel sind Vollkornprodukte, ungesüßtes Müsli, Naturreis, Obst und Gemüse, ungünstig dagegen wirken Zucker, Süßigkeiten und ausgemahlenes Getreide.

 

Das Gehirn braucht die richtigen Proteine.

Sie dienen als Baustoff von Neuronen und Neurotransmittern. Gut für die richtige Proteinversorgung sind Fische, magere Fleischsorten, Eier, Sojabohnen und Linsen. Nicht so günstig wegen des hohen Gehalts an Arachidonsäure sind fettreiche Wurst und Käsesorten Sahne oder Innereien.

 

Das Gehirn braucht die richtigen Fette.

Sie gewährleisten den reibungslosen Informationsfluss im Gehirn. „Gute“ Fette sind z. B. in Lachs, Makrele, Hering, Rapsöl, Walnüssen und Distelöl enthalten. „Schlechte“ Fette befinden sich in Schmalz, allen tierischen Fetten und transfettreichen Lebensmitteln, wie z. B. vielen industriell hergestellten Backwaren.

 

Das Gehirn benötigt Vitamine.

Auf keines der Vitamine kann verzichtet werden und ein Mangel jedes Vitamins führt zu spezifischen Störungen im Körper. Vereinfacht kann gesagt werden, dass der B-Vitamin- Komplex (z. B. Vitamin B1, B6 und B12) als so genanntes „Nervenvitamin“ gezählt werden kann. B-Vitamine befinden sich vor allem in Vollkornprodukten, Hafer Hülsenfrüchten, Nüssen, Fleisch, Fisch und Geflügel.

 

Das Gehirn braucht Mineralstoffe und Spurenelemente.

Sie sind wichtige Nahrungsbestandteile für den gesamten menschlichen Organismus und können in unterschiedlichem Maße auch die Leistung des Gehirns fördern.

 

Zwei dieser Allrounder sollen hier genannt werden:

Kalzium ist eine wesentliche Substanz in der Stabilisierung von Gefäßwänden und somit auch für eine gute Blutversorgung der Nerven verantwortlich. Auch eine gesteigerte Lernleistung wird Kalzium zugesprochen. Kalzium ist enthalten in allen Milch- und Milchprodukten.

Eisen dient im Körper vorwiegend dem Sauerstofftransport. Eisenmangel setzt die Konzentration- und Merkfähigkeit herab. Eisenreich sind z. B. Weizenkleie, weiße Bohnen und rotes Fleisch.

 

 

Beherzigt man all diese Punkte, bleibt man geistig fit bis ins hohe Alter.

 

Ihr ASLAN Ernährungsberater

Jörg Krellowetz

ASLAN Team Bad Steben



«Bildergalerie: Hochheide...  ASLAN...»


Startseite > ASLAN aktuell