ASLAN ORIGINALTHERAPIEN

Chemotherapie und dann?

Mit der ASLAN Originaltherapie zurück in den Alltag. Ein sanftes ganzheitliches Therapiekonzept zeigt einen erfolgreichen Weg nach der Chemotherapie auf.



Dr. Johannes Coy und Maren Franz - Broschiert: 224 Seiten - Verlag: Gräfe & Unzer - ISBN: 3833816635 - EUR 19,90

Immer mehr Menschen mit einer Tumorerkrankung finden den Weg in die ASLAN Institute. Sie lassen sich dort – in einem sehr angenehmen, wohltuenden Umfeld – mit qualifizierter ärztlicher und therapeutischer Unterstützung behandeln und sammeln wieder neue Kräfte.

Zusätzliche Schwerpunkte im ganzheitsmedizinischen ASLAN-Konzept ermöglichenden Betroffenen, die Nebenwirkungen einer Chemotherapie besser zu verkraften und zu verarbeiten und somit ihre Lebensqualität wieder entscheidend zu verbessern.

 

Häufig werden die Betroffenen von einem Familienmitglied oder dem Lebenspartner begleitet, die durch die Krankheit des geliebten Menschen oft ebenfalls stark beansprucht und an den Rand ihrer Kräfte geführt wurden. Gemeinsam – aber immer individuell therapiert – finden sie in einem ASLAN Therapiezentrum all das, was der Körper braucht, um wieder ins Gleichgewicht zu gelangen, zu regenerieren bzw. den Kampf gegen die Krankheit zu gewinnen.

 

Chemotherapien sind gegen schnell teilende Zellen gerichtet. Deswegen werden nicht nur Krebszellen unter einer Chemotherapie zerstört, sondern auch schnell teilende Zellen der Haut, der Haare, der Schleimhäute und des Knochenmarks. Dadurch kommt es zu einer Wachstumshemmung dieser Zellen und somit zu den bekannten Nebenwirkungen. Die Ausprägung und Stärke dieser Nebenwirkungen sind unter anderem davon abhängig, welche Zytostatika, in welcher Dosis und über welchen Zeitraum verabreicht werden. Eine wichtige Rolle spielt natürlich auch die allgemeine psychische und körperliche Verfassung der Betroffenen.

 

Daher erarbeiten die erfahrenen ganzheitlich vorgehenden Ärzte immer einen individuellen Therapieplan, der auf die Symptome und Ausprägungen jedes Einzelnen abgestimmt sind. Mit altbewährten, aber auch mit modernsten Behandlungsverfahren, mit viel Zeit und Ruhe für jeden Patienten sowie mit einem den neuesten Erkenntnissen angepassten Ernährungskonzept (nach den Forschungsergebnissen von Dr. Johannes Coy) werden die mit der Chemotherapie verbundenen Nebenwirkungen bei ASLAN gezielt behandelt (Nebenwirkungen wie zum Beispiel Erschöpfung und Müdigkeit, Probleme im Magen- und Darmtrakt, starke Gewichtsschwankungen, Schleimhautveränderungen, ein erhöhtes Infektionsrisiko aufgrund dergeschwächten Immunabwehr, Schmerzen an Knochen und Gliedern sowie ein gestörter Lymphfluss). Dabei helfen unter anderem spezielle Diagnoseverfahren wie z.B. der neue TKTL1-Blut-Test, besondere Bewegungs-, Entspannungs- Entgiftungs- und Regenerationsverfahren wie die Ozontherapie oder auch physiotherapeutische Anwendungen wie die Lymphdrainage. Aber auch dem Wirkstoff Procain, der im Rahmen der ASLAN Originaltherapie einen festen Bestandteil des Therapiekonzeptes bildet, werden bei der Behandlung von Krebs- und Tumorpatienten besonders positive Eigenschaften zugeschrieben.

 

Das großzügige Ambiente, die wohltuende Gastfreundschaft sowie die Möglichkeit einer besonderen Ernährung an den ASLAN Standorten in Olsberg im Hochsauerland, in Bad Reichenhall im Berchtesgadener Land und in Bad Steben im Frankenwald gewährleisten einen Gesundheitsurlaub auf hohem Niveau. Dieser lässt die Krebs-bzw. Tumorpatienten nur noch wenig an die schwere Zeit während ihrer Chemotherapieerinnern, bietet ihnen aber dennoch die Sicherheit eines kompetenten, erfahrenen ärztlichen und therapeutischen Umfeldes.



«Ihr Arrangement in der...  Procain – Hoffnung in...»


Startseite > ASLAN aktuell