ASLAN ORIGINALTHERAPIEN

Frühjahrsmüdigkeit: Matt trotz Sonnenscheins?

Helfen Sie Ihrem Körper bei der Umstellung


Der Frühling erwacht und viele Menschen fühlen sich matt und müde! Es ist ein Phänomen: Während im Frühjahr die Natur neu erblüht und ergrünt, die Tage länger werden und die Sonne öfter scheint, möchte der Mensch am liebsten schlafen. 60 bis 70 Prozent der Deutschen leiden an Frühjahrsmüdigkeit.

Zu den typischen Symptomen der Frühjahrsmüdigkeit zählen neben der Müdigkeit (trotz ausreichenden Schlafs) eine verringerte Leistungsbereitschaft, Mattigkeit, Wetterfühligkeit, Schwindelgefühl, Kreislaufschwäche, Gereiztheit sowie Kopf- und Gliederschmerzen. Hinzu kommen oft ein blasses Aussehen der Haut sowie zusätzliche Pfunde auf der Waage, auch Winterspeck genannt. All diese Symptome lassen jedoch in der Regel nicht auf eine Krankheit schließen, sondern erklären sich durch die Um stellung des Körpers vom Winter auf den Frühling.

 

Während des trüben und langen Winters sind die Reserven des Glückshormons Serotonin, dessen Produktion vom Tageslicht abhängig ist, weitgehend erschöpft. Die Serotoninproduktion läuft erst lang sam wieder an, wäh rend das unvermindert im Körper vorhandene Schlafhormon Melatonin in den vergangenen Monaten seine Wirkung besonders gut entfalten konnte.

 

Erst wenn im Frühjahr die Tage wieder länger werden, stellt der Körper den Hormonhaushalt um. Neben Serotonin werden dann auch wieder verstärkt Endorphin, Testosteron und Östrogen ausgeschüttet. Diese Umstellung belastet den Körper - er reagiert mit einem Müdigkeitsgefühl.

 

Den Körper aufmunternde Maßnahmen sind beispielsweise Bewegung an der frischen Luft oder eine Ernährung mit viel Obst und Gemüse, idealerweise kalorien-, fett- und kohlenhydratarm. Auch physiotherapeutische Anwendun gen wie zum Beispiel Massagen, die die Durchblutung verbessern, den Stoffwechsel anregen und die Muskeln ent spannen, helfen und tun gut. Besuche im Schwimmbad, Wellness- oder Fitnesszentrum oder bei der Kosmetikerin bringen neben Abwechslung auch Vitalität.

 

Oder Sie gönnen sich eine ASLAN Aktivwoche zur Regeneration, Entspannung und Vitalisierung Ihres Körpers. Neben ausführlichen Untersuchungen und Gesprächen mit dem ASLAN Arzt sowie Labor und Diagnostik wird Ihr persönliches Behandlungsprofil erstellt. Neben täglichen Vitalstoffinjektionen mit Vitaminen, Mineralstoffen und dem den Zellstoffwechselanregenden, reinigenden und regenerierenden Procain erhalten Sie, wenn nötig, ärztlich durchgeführte Spezialbehandlungen gegen Verspannungen, Entzündungen oder Schmerzen.

 

Darüber hinaus können Sie Sauerstoff-Mehrschritt-Therapie, Ozontherapie, physikalische Gefäßtherapie sowie Licht- und Wärmetherapien für sich entdecken. Auch mit Nordic- oder Power-Walking, Gymnastik, Herz-Kreislauf- und Muskeltraining kommen Sie schnell wieder auf Trab. Während einer Yogastunde, einer Phantasiereise, Muskel-Relaxation nach Jakobsen oder mit Meditation lernen Sie, gezielt zu entspannen und loszulassen. Auch medizinische Massagen von Kopf bis Fuß, Lymphdrainagen oder Elektrotherapien können helfen, sich schnell top fit zu fühlen.

 

Gezielte Beauty- und Anti-Aging-Programme runden eine ASLAN Aktivwoche perfekt ab. Nach dieser Woche fühlen Sie sich von innen und außen schön, sichtbar verjüngt, vitalisiert - eben nicht mehr müde und abgeschlagen. So vertreiben Sie die Frühjahrsmüdigkeit!



«Schlafstörungen  ASLAN Infotag»


Startseite > ASLAN aktuell