ASLAN ORIGINALTHERAPIEN

Gehirnjogging ist „in“!

Geistiges Jogging hat sich zu einer Fitnessdisziplin entwickelt, der immer mehr Menschen nachgehen. Der eine löst beispielsweise auf dem Arbeitsweg im Zug kleine Sudokus oder Kreuzworträtzel. Die andere liest abends jeweils ein Kapitel in einem französisch oder englisch geschriebenen Buch. Der Dritte hält sein Gehirn mit kleinen Irritationen auf Trab, putzt etwa seine Zähne mal mit der linken Hand statt wie üblich mit der rechten.


Sie alle verfolgen dabei ein Ziel, geistig fit zu bleiben. Wer seine grauen Zellen in Bewegung hält, ist besser vorbereitet, wenn das Leben unvermittelt spezielle Anforderungen stellt; zum Beispiel durch einen Arbeitsplatzwechsel, eine Wohnortänderung oder auch die Pensionierung. Man sieht sich plötzlich damit konfrontiert, dass eingespielte Rituale keine Gültigkeit mehr haben und der ganze Alltag praktisch neu „erfunden“ werden muss.

 

Das ist nicht einfach, denn dazu bedarf es ein großes Maß an Selbstdisziplin. Da der Mensch von Natur aus aber zur Bequemlichkeit neigt, wählt er lieber den leichten Weg, als sich mit neuen Situationen auseinanderzusetzen. Wer aber geistig fit und beweglich ist, bleibt neugierig und offen für Neues und erfährt viel mehr Abwechslung und Spannung in seinem Leben.

 

Vielleicht putzen auch Sie morgen die Zähne mal mit der anderen Hand und registrieren, wie Ihr Hirn, etwas irritiert, darauf reagiert. Oder Sie lösen die folgenden Aufgaben. Hirnjogging macht Spaß!



«Ernährungstipps aus dem...  Was Sie noch für Ihr...»


Startseite > ASLAN aktuell